Carl-Pirath-Forschungsstipendium

Das Verkehrswissenschaftliche Institut an der Universität Stuttgart e.V. (VWI e.V.) schreibt regelmäßig ein Promotionsstipendium zur Förderung von wissenschaftlichen Arbeiten an der Universität Stuttgart im Bereich der Schienenbahnen und des öffentlichen Verkehrs aus. Die Förderung soll begabte junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Promotionsphase unterstützen und u. a. eine beschleunigte Fertigstellung der Dissertation ermöglichen, indem z. B. die mit Inanspruchnahme des Forschungsstipendiums realisierbaren zeitlichen Freiräume genutzt werden.

In den letzten Jahren wurden Stipendien für folgende Forschungsarbeiten vergeben:

  • 07/2018 - 06/2019: Entwicklung eines Bewertungsverfahrens für Innovationen im Schienengüterverkehr am Beispiel der MPK+

  • 07/2016 - 06/2017: Punktuelle Instabilitäten am Bahnkörper in konventioneller Schotterbauweise

  • 07/2013 - 06/2014: Mikroskopische Engpassanalyse bei eisenbahnbetriebswissenschaftlichen Leistungsuntersuchungen

  • 01/2011 - 12/2011: Konzeptentwicklung und Versuchsaufbau einer auf supraleitender Levitation basierenden Start- und Landebahn für Luft- und Raumfahrzeuge

  • 11/2009 - 10/2010: Verkehrliche Bewertung der infrastrukturellen Konfiguration von U-Bahnen

  • 11/2009 - 10/2010: Ableitung einer geschlossenen Lösung zur experimentellen Bestimmung der Wartezeitfunktion bei Leistungsuntersuchungen im spurgeführten Verkehr



Aktuelle Ausschreibung des Stipendiums

Förderdauer und -umfang

Die Höhe des Promotionsstipendiums beträgt bis zu 500 EUR / Monat (mindestens 300 EUR / Monat). Es ist eine Förderdauer bis zu einem Jahr vorgesehen. Frühester Beginn der Förderung ist der 01.12.2020.

Bewerbung

Bewerberinnen / Bewerber, können sich bis zum 01.10.2020 um das Promotionsstipendium bewerben, wenn sie die Voraussetzungen für eine Promotion an der Universität Stuttgart erfüllen. Im Zweifelsfall gilt die Promotionsordnung der Fakultät 2 (Bau- und Umweltingenieurwissenschaften) bzw. der Fakultät 7 (Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik).

Die Bewerbung soll

  • einen Lebenslauf mit Darstellung der bisherigen wissenschaftlichen Leistungen,

  • eine Liste der Veröffentlichungen,

  • die Thematik der geplanten Dissertation (mit Zielstellung einschließlich kurzer inhaltlicher Angabe im verkehrswissenschaftlichen Kontext, Arbeits- und Zeitplan sowie Angaben zu bereits vorliegenden Vorarbeiten) und

  • Angaben zu anderen bewilligten bzw. beantragten Förderungen

(jeweils auf einer gesonderten DIN A4 Seite) enthalten.

Das Alter der Bewerberinnen / Bewerber soll zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht über 30 Jahren liegen. Begründete Ausnahmen sind zulässig.

Bewerbungen sind bis zum 01.10.2020 zu richten an:

Verkehrswissenschaftliches Institut
an der Universität Stuttgart e. V.
Pfaffenwaldring 7
70569 Stuttgart

 

Alle Informationen zur Ausschreibung 2020 erhalten sie auch als pdf.